Agieren statt reagieren - Soziale Angelegenheiten (BR 3)

Agieren statt reagieren - Soziale Angelegenheiten (BR 3)

Agieren statt reagieren!
Soziale Angelegenheiten (BR 3)

Der Betriebsrat hat neben seiner Aufgabenwahrnehmung nach dem BetrVG in den unterschiedlichsten Bereichen die Möglichkeit aktive Gestaltungsarbeit zu leisten. Agieren heißt nach vorne zu schauen, die Sachkenntnisse einzusetzen und selber aktive Gestaltungspolitik zu betreiben.

Umfassende Kenntnisse über das, was man definitiv als Betriebsrat mitzubestimmen hat und die praktische Umsetzung im Mittelpunkt.

  • Erfahrungsaustausch zur betrieblichen Situation
  • Überblick über die Bereiche der Mitbestimmung nach dem BetrVG
  • Systematisches Vorgehen des Betriebsrates im Mitbestimmungsverfahren gem. § 87 BetrVG
  • Möglichkeiten der Informationsbeschaffung, Situationsanalyse
  • Fallbeispiele aus der Praxis
  • Konsequenzen für die Gestaltung der Betriebsratsarbeit
  • Einigungsstelle nach § 76 BetrVG
  • Gesamteinschätzung der Arbeitsergebnisse

Tarif A (ohne Übernachtung): 980 Euro | Tarif B (mit Übernachtung): 1.250 Euro

Seminarnummer

OS-68413

Zeitraum

11.06.2018 - 15.06.2018

Ort

Willingen

Kosten

1250 (incl. ÜB)

Dozent

Mark Schäfer

Veranstalter

AuL OS